Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb

Stand: 13.07.2020

Für den Wiedereintritt in den Sportbetrieb unter geltenden Bestimmungen zur Covid19 Infektionsgefahr sind diverse Rahmenbedingungen und Maßnahmen einzuhalten.

Als Verein setzen wir die Corona Schutzverordnung der Landesregierung sowie die Empfehlungen des Landessportbundes NRW in unserem Hygieneplan und diversen Checklisten um, die als Download zur Verfügung stehen.

In enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der Stadt Meerbusch erarbeiten wir die Vorortmaßnahmen in den Hallen um die Bedingungen für einen den Vorschriften entsprechenden Trainingsbetrieb zu gewährleisten.

  • Es gelten die Hygienebestimmungen des TuS Treudeutsch 07 Lank e.V..
  • In einem Reinigungs- und Desinfektionsplan ist geregelt, wer für die Hygiene in den genutzten Räumlichkeiten/Flächen zuständig ist.
  • Die Gruppengrößen sind gemäß den geltenden Vorgaben angepasst/verkleinert. Als empfohlene Maßgabe des LSB gilt eine Fläche von wenigstens 10m² pro Teilnehmendem.
  • Die Sporteinheiten sollten möglichst in gleichbleibender Besetzung stattfinden (fester Teilnehmerkreis).
  • Zur Verletzungsprophylaxe sollte die Intensität der Sporteinheit an die Gegebenheiten (längere Trainingspause der Teilnehmenden/Athlet*innen) angepasst werden.
  • Mund-Nasen-Schutzmasken und Einmalhandschuhe sollten in ausreichender Menge vorrätig sein.
  • Anwesenheitslisten bzw. Checkliste Trainingseinheit für die Trainingseinheiten sind vorbereitet, um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können (bitte nutzt weitestgehend die digitale Form).

Derzeit trainieren wir weiterhin “outdoor” auf der Sportanlage an der Pappelallee und unserer Beachanlage hinter der Forstenberghalle und stufenweise wieder in der Sporthalle Forstenberg & Stettiner Str.

Übersicht (Quelle: LSB NRW)

Für die Ausübung von Training und Wettkampf gelten im Speziellen folgende Punkte. Auf Grund des großen Aufwandes bei Zuschauerverkehr haben wir uns dazu entschieden die Testspiele in der Vorbereitung ohne Publikum durchzuführen und diese auch öffentlich nicht zu bewerben!

Die nicht-kontaktfreie Ausübung des Sport-, Trainings- und Wettbewerbsbetriebs ohne Mindestabstand während der Sportausübung ist nur mit bis zu 30 Personen zulässig, wobei die Rückverfolgbarkeit nach § 2a Absatz 1 sichergestellt sein muss.

Gruppengröße Training/Wettkampf
§9Abs.2 der CoronaSchVO gültig ab 15.07.2020

Das Betreten der Wettbewerbsanlage durch bis zu 300 Zuschauer ist zulässig, wenn geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern (auch in Warteschlangen) zwischen Personen, die nicht zu den in § 1 Absatz 2 genannten Gruppen gehören, und zur Rückverfolgbarkeit nach § 2a sichergestellt sind. Es ist zu gewährleisten, dass durch die Austragung des Wettbewerbs im unmittelbaren Umfeld der Wettbewerbsanlage keine Ansammlungen verursacht werden.

Zuschauer
§9Abs.6 der CoronaSchVO gültig ab 15.07.2020

Leitfaden für Spieler & Spielerinnen

Checkliste für die Trainingsteilnahme

Die Checkliste für die Teilnahme am Trainingsbetrieb findet ihr hier in digitaler Form. Diese muss vor jedem Training ausgefüllt werden! Eine Teilnahme ist ansonsten nicht möglich.

Downloads

Bitte nutzt die digitalen Möglichkeiten um die Verwaltung zu optimieren. Für alle Fragen erreicht ihr uns unter der eingerichteten Adresse taskforce-corona@td-lank07.de.